Lokalisierung

Pizzaofen

Der Pizzaofen – für alle, die Pizza endlich selbst machen möchten.Bei Grillericoo kannst du deinen Pizzaofen ganz einfach online bestellen.
Wer den perfekten Pizzagenuss zuhause genießen möchte, der findet ein umfangreiches Portfolio an Pizzaöfen bei Grillericoo und somit steht dem Genuss der Lieblingspizza wie vom Italiener daheim nichts mehr im Weg!
Filter
%
Ooni Karu 16 Pizzaofen

690,24 €* 799,00 €* (13.61% gespart)
%
Tipp
Ooni Koda 12 (Gasbetriebener Pizzaofen)

349,00 €* 399,00 €* (12.53% gespart)

Pizza selber machen


Ob vegetarisch oder mit Salami, mit viel Käse, Zwiebel oder Ananas – Pizza kann auf unglaublich viele Arten zubereitet werden und trifft damit jeden Geschmack. Eins braucht es allerdings immer, um die perfekte Pizza zu machen: viel Hitze. Mit einem Outdoor Pizzaofen schmeckt deine Pizza wie im Restaurant. Jeder, der schon einmal zu Hause Pizza gemacht hat, kennt das Problem. Das Backrohr wird einfach nicht heiß genug und das Ergebnis deshalb irgendwie nicht so wie beim Lieblingsitaliener. Da helfen auch die raffiniertesten Rezepte nicht, denn Pizza braucht es richtig heiß. Nur bei einer Temperatur von mindestens 350 °C bis 400 °C werden sowohl Belag als auch Teig optimal gebacken. Ein hochwertiger Outdoor Pizzaofen erreicht die notwendige Hitze in nur 15 Minuten und liefert meisterhafte Ergebnisse – ganz ohne Lieferdienst.

Verschiedene Arten an Pizzaöfen


Wenn Garten und Budget groß genug sind, dann spricht natürlich nichts gegen einen Steinofen. Für alle, die hingegen flexibler sein möchten, eignet sich ein mobiler Outdoor Pizzaofen aus Metall. Ein solcher hochwertiger Pizzaofen aus Metall steht einem aus Stein heute in nichts mehr nach – im Gegenteil: Er kann von einem Ort zum anderen bewegt werden ohne ein ganzes Bau-Team oder einen Stapler zu benötigen.



Vorteile eines Pizzaofen


  • Besonders hohe Temperaturen möglich
  • Perfektes Holzofen-Aroma
  • Rund 20 Minuten zum Vorheizen – fertige Pizza in 1 Minute!
  • Nicht nur für Pizzen geeignet, sondern auch für gebratenes Fleisch, angebratenes Gemüse oder frisch gebackenes Brot.

  • Warum ein Pizzaofen?


    Bei wem Pizza regelmäßig auf dem Speiseplan steht und wer dieses Gericht perfektionieren möchte, der kommt um einen echten Pizzaofen für zuhause nicht herum. Klassische Backöfen oder Griller erreichen oft die benötigten Temperaturen nicht, sodass die Pizza nicht ordentlich gebacken wird und es fehlt auch an dem typischen Holzofen-Aroma! Pizzaofen gibt es mit verschiedenen Brennstoffen, zum Beispiel Gas, Holz, Kohle oder Pellets. Die Pizzaöfen in unserem Sortiment können mit mehreren Brennstoffen beheizt werden – du bist somit besonders flexibel. Outdoor Pizzaofen für deinen Garten Klar, wenn der Garten und das Budget groß genug sind, kann man natürlich einen eigenen Steinofen bauen. Aber bleiben wir mal realistisch: Das ist definitiv nicht jedermanns Sache. Zum Glück gibt es mittlerweile großartige Alternativen. Mit einem mobilen Outdoor Pizzaofen für zu Hause kannst du ab sofort den perfekten Pizza-Genuss erleben. Je nach Modell wird der Pizzaofen mit Gas, Holz, Kohle oder Pellets befeuert und erreicht dabei Temperaturen von bis zu 500 °C. Manche Hersteller – wie beispielsweise Ooni – lassen dir auch die freie Wahl und haben Modelle im Programm, die mit mehreren Brennstoffarten beheizt werden können. Das bietet dir maximale Flexibilität bei der Zubereitung deiner Pizza.

    Vorheizen


     Das Um und Auf beim Pizzabacken. Es hilft also nichts, deinen Outdoor Pizzaofen erst anzuheizen, wenn die Pizza schon drin ist. Das bringt nämlich nur enttäuschende Ergebnisse. Der Teig ist nicht gleichmäßig gebacken, an manchen Stellen vielleicht sogar noch roh, der Belag ist nicht richtig durch und der Käse dafür verbrannt. Schiebst du deine Pizza jedoch in einen gründlich vorgeheizten Pizzaofen, sieht die Sache schon anders aus. Je nach Größe der Pizza und abhängig von der Temperatur braucht es nur 60 bis 120 Sekunden, bis dein Essen fertig ist. Als Faustregel gilt: Je größer die Pizza und der Ofen, umso höher muss die Temperatur sein.


    Zubehör und Reinigung



    Für deinen mobilen Outdoor Pizzaofen gibt es natürlich jede Menge Zubehör. Neben dem Pizzaschneider, der in einem gut sortierten Haushalt sowieso vorhanden sein muss, sind noch weitere hilfreiche Dinge erhältlich. Einen Pizzaschieber brauchst du definitiv, um dir nicht die Finger zu verbrennen, aber auch ein Pizzawendeheber kann ein nützliches Tool sein. Damit bleibt deine Pizza in Kontakt mit der heißen Steinplatte, während du sie wendest, und wird so noch schneller fertig.


    Die Reinigung deines Outdoor Pizzaofens ist übrigens sehr einfach, denn in der Regel putzt er sich durch die hohen Temperaturen ganz von selbst. Sollte dir allerdings ein kleines Missgeschick passiert sein und Käse oder andere Zutaten sind auf dem Pizzastein gelandet, musst du selbst Hand anlegen. Lasse den Pizzaofen dafür 30 Minuten bei voller Hitze laufen. So werden alle Speisereste verbrannt. Im Anschluss kannst du Stein und Ofen mit einer speziellen Bürste säubern. Ist der Pizzaofen ausgekühlt, kannst du den Stein herausnehmen und den Ofen mit einem trockenen Tuch auswischen. Es empfiehlt sich übrigens, den Pizzastein nach jedem Gebrauch umzudrehen.


    Suche